Eigenschaften

Hersteller/Importeur
Cantina del Glicine - Via Giulio Cesare, 1 - 12052 Neive - Italia 4 Weingut Pecchenino Borgata Valdiberti, 59 12063 Dogliani (CN) - Italy 6 Anna Maria Abbona - Fraz. Moncucco, 21 - 12060 FARIGLIANO (CN) - Tel + Fax +39 0173 79 72 28 6 Julien Seydoux - Winemaker Lenthéric en Faugères 34480, Cabrerilles, Hérault, France +33 (0)467 90 29 25 1 Martin Apell Ahnatalstraße 114 A 34128 Kassel Germany Telefon: +49-561-3160717 5 Vigne Rada Loc. Guardia Grande, pod.12 07041 Alghero 1 Importeur: Argentinien Import AG - Binderweg 8, D-83022 Rosenheim. 3 Chateau Perayne Henri Luddecke SCEA 33490 Saint Andre du Bois France 2 Scea Jean Pierre & Martine Meffre DOMAINE SAINT GAYAN 84190 GIGONDAS France tél. +33 (0)4 90 65 86 33 4 AZIENDA SANTA BARBARA, Borgo Mazzini, 35 60010 Barbara (AN) ITALY, al numero di fax +39 071.9674263 oppure via email a info@vinisantabarbara.it 3 Besitzer: Alfred Schefenacker Önologe: Martin Fröhlich Sitz des Betriebs: Castellina in Chianti, Toscana Italien 2 Château Quinault L' Enclos, Saint-Emilion, Frankreich 1 Weingut Scheiblhofer Halbturnerstraße 1 7163 Andau 4 Weingut Wageck-Pfaffmann Luitpoldstraße 1 67281 Bissersheim 5 Son Prim, 07140, Sencelles, Mallorca, Balearen, Spanien. 1 Weingut Pecchenino Borgata Valdiberti, 59 12063 Dogliani (CN) - Italygut Alphart Wr. Str. 46, 2514 Traiskirchen, Österreich 1 Speri Via Fontana, 14, 37029 San Pietro In Cariano VR, Italien 3 Borgata Valdiberti, 59, 12063 Doglaini CN, Italien 1 Tenuta di Trinoro, Via Val d'Orcia 15, IT 53047 Sarteano 1 Dario Pasqui Önologe: Paolo Vaggagini Sitz des Betriebs: Montenero d' Orcia (GR), Toscana 2 Weingut Sallier de La Tour Contrada Pernice - 90043 Camporeale (PA) Tel. +39 091 645 9711 2 Weinstrasse 144, 39040 Termeno(BZ) Italy Telefon +39 0471 096633 1 Azienda Agricola Tua Rita Loc. Notri, 81 – Suvereto (LI) Tel. 0565.829237 1 Località Ruffoli, Località Barbiano, 7, 50022 Greve in Chianti FI, Italien 2 Bernard Magrez Grands Vignobles Owner 216 Avenue of Dr. Nancel Pénard 33600 - Pessac - FRANCE 2 Loc. Le Filigare San Donato In Poggio Phone: +39 055 8072796 2 Azienda Agricola Accornero & Figli S.S Soc Agricola Via Ca'Cima, 1 15049 Vignale Monferrato (AL) 1 Azienda Agricola E. Pira & Figli Chiara Boschis Winery and Office Via Vittorio Veneto, 1 - 12060 Barolo (Cn) 1 BODEGAS MACAYA | Ctra. Berbinzana, 74 | 31251 Larraga | Navarra | ESPAÑA 3 Otazu, c/ Señorío de Otazu s/n 31174 Etxauri, Navarra; Spanien 1 Carrer d'en Fiol, 33, 07143 Biniali, Illes Balears, Spanien 1 LA SPINETTA (Main Office and Winery) Via Annunziata 17 14054 Castagnole Lanze 1 Weingut Alphart Wienerstraße 46 2514 Traiskirchen 3 Chateau Soutard St. Emilion 1 Chateau Beau Sejour Becot St. Emilion 1 Chateau Clos des Jacobines 1 Weingut Wageck Pfaffmann 1 Bodega Cortijo los Aguilares, R.E. 674/MA - Ronda, Spanien dega Macaya Ctra Estella 28 31251 Larraga Espana 1 Vigne Rada Loc. Guardia Grande, pod.12 07041 Alghero 1 LA SPINETTA S.S. / Via Annunziata 17 / 14054 Castagnole Lanze 1 Quinta do Popa 222 Adorigo 5120.011 Tabuaco Portugal 3 Bodega Maximo Abete San Martin de Unx Navarra Spain 4





Weine von Son Prim

Die Geschichte der SON PRIM Kellerei ist eine Geschichte von Weinbau, Wein und auch von Jaume Llabrés. In seiner Arbeit als Antiquitäten-Restaurator, vermisste er frische Luft und Sonnenschein und nahm dies zum Anlass, den traditionellen Weinbau seiner Familie wiederzubeleben.

Ein weiter Grund liegt in Jaume‘s schönen Erinnerungen an seine Kindheit auf Son Prim. An das Haus der Familie in Sencelles, in dessen kleinem Keller Jahr für Jahr Wein für die Familie und Freunde produziert produziert wurde. Als er noch sehr klein war- und vermutlich erst nach langem Drängen, erlaubte man ihm gemeinsam mit dem Großvater in das Fass zu steigen, um seinem Opa bei der Weinkelter zu helfen. Jaime liebte das Gefühl, mit den kleinen Füssen im Wein zu stehen.

Rund 20 Jahre sind vergangen, seit die Wiederbepflanzung von sechs Hektar Weinberg begann. Aufgeteilt in sechs Parzellen, liegt er direkt an der Straße von Inca nach Sencelles. Unser Wunsch, die Qualität des Weins zu verbessern führte dazu, dass wir mit dem Weinbau ganz von vorne beginnen mussten, also mit der Rebe. 1993 begannen wir die alten Rebstöcke gegen Neupflanzungen auszutauschen. Wir entschieden uns für verschiedene Sorten, wie Merlot, Cabernet und Syrah, die eine begünstigte Reife des Weins garantieren.

„In der folgenden Phase nahmen wir die Modernisierung des Weinkellers in Angriff, ohne jedoch das traditionelle Herstellungsverfahren zu verändern“, betont Jaume. Der beste Weg zu Modernisierung und Innovation, führte über den Bau des neuen Weinkellers, der rechtzeitig zur Weinlese im Jahr 2004 fertiggestellt wurde.

Jaume kultiviert rund sechs Hektar Land, das aus rotem Ton (auf Mallorca als “Call vermell” bekannt), Sand, Kalkstein und vielen Felsbrocken besteht. Der Ton wirkt als Speicher, der die von den Reben benötigten Nährstoffe beinhaltet. Außerdem verhindert er, dass Regenwasser zu tief in den Boden rieseln kann. Das Wasser kann nicht entweichen, weil das Land zu flach ist. Die Gegebenheiten vor Ort bescheren uns einen Boden, in dem Reben ein gutes Wurzelsystem entwickeln. Dadurch erhalten sie die besten Nährstoffe. Um die gesunde Bodenstruktur und somit eine intakte Mikro Flora zu erhalten, verzichten wir auf Mineraldünger. Wir düngen ausschließlich mit organischen Substanzen und das auch nur in Intervallen von zwei oder drei Jahren.

Nach der Herausforderung befragt, die der Weinbau an ihn stellt, antwortet Jaume: „Attraktiven Qualitätswein herzustellen, der uns hilft das Leben zu genießen.“